Share This Post

Adolf ist relativ

Die Sehnsucht der deutschen Gesellschaft nach einem Führer 2.0 ist in den vergangenen Jahren unübersehbar geworden. Ob in Dokumentation, im privaten TV, auf GEZahlten Sendern, in Kinos, im Buchhandel oder auf Social Media Kanälen. Wo auch immer Deutsche einen Kommentar absondern stößt man auf Vergleiche mit Adolf Hitler. Z.B. bei Themen zu Flüchtlingen, Ausländern und ganz besonders intensiv zur Türkei und Erdogan. Aber warum um Himmels Willen sind Deutsche so süchtig auf diesen Vergleich? Es gibt weltweit nirgends eine Parallele zu Adolf Hitler. Selbst Assad der Massenmörder ist im Vergleich mit dem Reichskanzler der Deutschen ein friedlicher Zeitgenosse. Woher kommt also das Bedürfnis, Hitler ins tägliche geschehen einzubinden, so dass selbst Normalbürger nicht vor abartigen Vergleichen mit Adolf und NAZI Deutschland zurückschrecken?

Erdogan oder einen anderen Politiker unserer Tage mit Adolf Hitler zu vergleichen ist die Verharmlosung des Holocaust und eine Verunglimpfung von dutzenden Millionen Opfern die durch NAZI Deutschland ermordet wurden! Jeder, der solche Vergleiche heranzieht, dient somit den Leugnern und Faschisten unserer Zeit. Mehr noch, er macht sich zum würdigen Nachfolger der Tätergeneration.image

Share This Post

Leave a Reply

Lost Password

Register

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen